Die Holzsorten unserer Möbelstücke

Lignum Artem kauft hochwertige Massivholz-Tischplatten direkt vom Hersteller und kann daher die besten Materialien zu fairen Preisen anbieten. Neben Qualitätshölzern aus Europa, den Vereinigten Staaten, Südamerika, Neuseeland und Afrika bieten wir exklusive Raritäten für Sonderanfertigungen an. Alle Edelholzsorten in unserem Sortiment haben besondere Eigenschaften und einen eigenen Charakter. Bei der Auswahl der Hölzer achten wir auf edle Optik und höchste Qualität. Unsere Manufakturen wählen wir mit Bedacht und achten auf naturfreundliche Holzwirtschaft und auf faire Arbeitsbedingungen.

Hölzer in der Übersicht

Iroko / Kambala (Milicia excelsa)

Das auch als African Teak bekannte Iroko-Holz stammt aus den Regenwäldern Zentralafrikas und zeichnet sich durch seine extreme Beständigkeit gegen Druck, Feuchtigkeit und Schädlinge aus. Möbel aus dem Holz der afrikanischen Milicia Bäume können Sie problemlos auf Terrassen und Balkonen einsetzen oder als Bodenbelag nutzen. Die mittelbraun bis golden schimmernde Maserung mit breiten Kontraststreifen erinnert an asiatisches Teak-Holz – da Iroko-Holz leichter aufzuforsten ist und deutlich einfacher verarbeitet werden kann, gilt es als wirtschaftliche Alternative zum hochpreisigen echten Teak.

Iroko | Kambala
Iroko | Kambala

Bäume der Gattung Milicia sind in Zentralafrika weit verbreitet und wachsen in den immergrünen Tropenwäldern von der Elfenbeinküste im Westen bis nach Tansania im Osten. Beide Unterarten erreichen bis zu 40 m Höhe und eignen sich optimal für die Verarbeitung zu hochwertigem Iroko-Holz.

Die bis zu 1,5 m breiten Stämme verarbeiten wir als ganze Stücke zu hochwertigen Tischplatten, Theken und dekorativen Möbeln. Die naturbelassenen Scheiben erhalten die Maserung und es entstehen keine zweifarbigen Schnittkanten. Iroko Holz ist außerdem nahezu astfrei.

Nach dem Schlagen dunkelt das geruchlose Holz ab und ein rustikaler, edler Look entsteht. Iroko-Holz speichert nur geringe Mengen an Feuchtigkeit – schon nach kurzer Bearbeitungszeit können wir das Holz für den Möbelzuschnitt nutzen. Das junge Splintholz zeichnet sich durch seine helle Farbe deutlich vom braunen Kernholz ab. Die Schnittoberfläche ist vorwiegend glatt mit kleinen Ausrissen durch die feine Maserung – dekorativ und praktisch für Esstische und Theken!

Regenbaum (Samanea saman)

Das Holz des südamerikanischen Regenbaumes zeichnet sich durch seine besonders kontrastreiche Farbe und starke Maserung aus. Regenbaum-Holz ist ein echter Hingucker – Möbelstücke und Deko-Elemente aus dem hochwertigen Holz werden gern aus einem Stück mit großem Splintholz-Anteil gefertigt. Das Splintholz hebt sich durch seine gelbliche Farbe deutlich vom tiefbraunen Kernholz ab. Wegen der günstigen Import-Bedingungen für das Massivholz aus Südamerika können wir unsere Möbel aus Regenbaum-Holz zu einem attraktiven Preis anbieten.

Der Regenbaum aus den subtropischen Gebieten Südamerikas ist besonders witterungsbeständig und übersteht sowohl Überflutungen als auch Dürren von bis zu sechs Monaten. Wegen seiner breit ausgefächerten und schattenspendenden Krone wird der Baum als Zierpflanze in anderen subtropischen Gebieten der Welt angepflanzt. Der Stamm wächst selten höher als 15-17 m – mitsamt der Krone können die Bäume eine Höhe von circa 40 m erreichen. Üblich sind 100-120 cm Stammdurchmesser, ältere Bäume können jedoch deutlich breiter werden und bis zu 200 cm Durchmesser erreichen.

In seiner Heimat wird das robuste Holz des Regenbaumes als Konstruktionsholz auf dem Bau genutzt. Späne und kleine Einzelteile werden zu Kohlebriketts gefertigt. Hier in Europa nutzt man das exotische Holz vorwiegend für den Möbelbau. Wegen der auffälligen Maserung sind auch kleine Holzschalen und dekorative Platten aus Regenbaum-Holz besonders beliebt.

Regenbaum | Monkeypod
Regenbaum | Monkeypod

Verschiedene Unterarten des Regenbaumes werden auch in Florida, Südostasien und auf den westindischen Inseln angepflanzt – das vergleichsweise etwas minderwertigere, aus Südostasien angebotene Suar Holz ist leicht mit der südamerikanischen Regenbaum Variante zu verwechseln. Wir beziehen Regenbaum-Holz ausschließlich von südamerikanischen Lieferanten mit forstwirtschaftlichen Zertifikaten.

Swamp Kauri (Agathis australis)

Eines der exklusivsten Hölzer der Welt ist das subfossile Holz von uralten Kauri-Bäumen. Das nussbraune Holz ist von dunkelbraunen bis schwarzen Astlöchern und Narben durchzogen. Im Licht zeigt sich ein facettenreicher Schimmer in der Maserung. Bis zu 300 cm große Platten werden von Hand aus den Stämmen geschnitten und verarbeitet. Jedes Stück ist eine einzigartige Kostbarkeit, die nur durch natürliche Konservierung und aufwendige Bergungsarbeiten entstehen kann.

Sumpf Kauri (Swamp Kauri, Ancient Kauri, Bois Kauri Ancien)
Sumpf Kauri (Swamp Kauri, Ancient Kauri, Bois Kauri Ancien)

Der gigantische Kauri-Baum gehört zu den größten noch lebenden Baumarten und steht unter strengem Naturschutz. In der Region Northland in Neuseeland steht „Tāne Mahuta“, der mit circa 1500-2000 Jahren älteste und größte noch lebende Kauri-Baum. Weil das Abholzen illegal ist, greift man für die Möbelproduktion auf sogenanntes Sumpf-Kauri Holz zurück: Mit spezieller Maschinerie bergen unsere Lieferanten dazu konservierte Stämme aus den Sumpfgebieten im Norden Neuseelands. Durch die exakte Halbwertszeitbestimmung eines bestimmten Kohlenstoffes im Stamm kennen wir das genaue Alter jedes Subfossils. Die ausgegrabenen Stämme können bis zu 50.000 Jahre alt sein und lassen sich bis tief in die letzte Kältezeit zurückdatieren.

Die Bäume nehmen eine große Bedeutung in der Maori-Kultur ein und sind Teil vieler Riten und Sagen. Sumpf-Kauri ist ein seltener Bodenschatz, dessen Bergung sehr kostspielig und aufwendig ist. Das macht das Kauri-Holz in unserem Sortiment so exklusiv – nur wenige Möbelhersteller können Sumpf-Kauri in ihrem Sortiment anbieten, weil es nur an einem Ort der Welt geborgen werden kann und nicht nachwächst.

Möbel aus Kauri-Holz sind echte Statussymbole: Das eindrucksvoll gemusterte Holz hat einen rötlich-braunen Farbton und hellt den Raum optisch auf. Jedes Stück Kauri-Holz ist ein Zeuge längst vergangener Zeiten und verleiht dem Live Edge Stil eine ganz neue Bedeutung.

Wenge (Millettia laurentii)

Das besonders harte und beständige Holz der afrikanischen Wenge gilt als eines der teuersten Hölzer der Welt und wird oft als Ersatz für Ebenholz genutzt. Die Verarbeitung des Holzes ist aufgrund verschiedener Härtegrade schwierig und erfordert spezielle Fachkenntnisse. Durch die Behandlung mit speziellen Ölen nimmt das dunkle Holz eine fast schwarze, ebenmäßige Farbe an. Unverarbeitet verbreitet Wenge-Holz einen leicht bitteren Geruch; nach der Verarbeitung ist dieser Duft allerdings kaum noch wahrzunehmen.

Wenge-Gewächse sind in Afrika entlang des Äquators zu finden, vor allem in Kamerun und im Kongo. Das silbrig-weiße Splintholz ist nur wenige Zentimeter dick und hebt sich deutlich vom dunklen Kernholz ab. Das Holz darf nur eingeschränkt abgeholzt werden – aufgrund der logistischen Schwierigkeiten vor Ort ist afrikanische Wenge besonders rar und wertvoll. Mit 100-120 cm Durchmesser ist der Stamm perfekt geeignet für unsere Tischplatten und große Sonderanfertigungen. Aufgrund der hohen Dichte ist die Trocknungszeit sehr langwierig, dafür bleibt das Holz nach dem Trocknen für viele Jahrzehnte perfekt in Form.

Möbel aus dem Holz der Wenge sind nur zur Inneneinrichtung geeignet. Bei direkter Sonneneinstrahlung hellt das kaffeebraune bis anthrazit-graue Holz sich auf und der natürliche Goldschimmer sticht durch. Besonders schöne Kontraste entstehen durch die Kombination mit modernen Metallgestellen und hellen Marmor-Böden. Die ebene Maserung passt ebenso zu einem rustikalen Büro mit schweren Polstermöbeln und Teppichboden.

Wenge (Wengé)
Wenge (Wengé)

Zebrano / Zebraholz (Microberlinia brazzavillensis)

Afrikanisches Zebrano- oder Zebraholz ist wie der Name vermuten lässt mit kontrastreichen Streifen durchzogen, die relativ gleichmäßig verlaufen und ein einzigartiges Muster bilden. Die dekorativen Holzscheiben haben eine hellbraune bis cremefarbene Grundfarbe und machen jedes Möbelstück zum Mittelpunkt des Raumes. Das unbiegsame Holz lässt sich leicht bearbeiten und verzieren – je nach Schnittausrichtung kann die Maserung in gleichmäßigen Streifen oder chaotisch und abgerundet verlaufen.

Zebrano (Bois Zébré)
Zebrano (Bois Zébré)

Die Baumgattung Microberlinia unterteilt man in der Botanik in zwei Unterarten, die nur in bestimmten Zonen des afrikanischen Regenwaldes zu finden sind. Wegen seiner hohen Beständigkeit wird das Holz des Baumes häufig für den Bau von Instrumenten und Sportgeräten genutzt. Der unangenehme Harz-Geruch ist nach der Aushärtung im Trockenofen nicht mehr wahrnehmbar – das antiseptische Holz ist besonders resistent gegen Schädlinge und Pilzbefall.

Seine exotische Optik macht das Holz zum beliebten Grundmaterial für Luxusmöbel, Kunstgegenstände und Schmuck. In Kombination mit schwarzen Metallgestellen und dunklen Bodenfliesen kommt die Farbe besonders gut zur Geltung und die Kontraste strahlen deutlich hervor. Setzen Sie kleine Highlights in Ihrem Zuhause und machen Sie Ihr Lieblingsmöbelstück zum Blickfang. Fernsehtische und dekorative Wohnzimmermöbel aus dem haltbaren Holz verkerben nicht und lassen sich leicht pflegen.

Amerikanischer Nussbaum (Juglans nigra)

Das Holz des amerikanischen Schwarznussbaumes weist viele Facetten schöner Brauntöne von schokobraun bis hellbraun auf und wird von fast weißem Splintholz umrahmt. Bei Tischlern ist amerikanisches Nussbaumholz beliebt, da es sich leicht bearbeiten und drechseln lässt. Im Vergleich zum europäischen Nussbaum (Juglans regia) hat das Edelholz sattere Brauntöne und ein insgesamt wärmeres Erscheinungsbild. Die schimmernde Maserung und die glatte Oberfläche machen das Material zum perfekten Grundbaustoff für exklusive Tische und Küchenarbeitsplatten.

Der amerikanische Nussbaum gedeiht in kühlen Gebieten im Norden des amerikanischen Kontinents und trägt essbare Früchte. Das Öl der grünlichen Nüsse wird in der Nahrungsmittelproduktion verwendet. Mit einem Stammdurchmesser von 60-120 cm ist das wohnliche Holz besonders gut für kleine und mittlere Möbelstücke geeignet. Zugeschnittene Platten lassen sich leicht verkleben und bilden kaum sichtbare Kanten. Das graugelbe Splintholz des relativ günstigen Edelholzes setzt kleine Akzente in der Maserung. Weil das Holz von Natur aus anfälliger für Insektenbefall ist, sollte die Oberfläche regelmäßig mit vorbeugenden Pflegemitteln behandelt werden. Alle Holzplatten aus unserer Produktion werden mit speziellen Überzügen auf Naturbasis beschichtet, um Schädlinge fernzuhalten.

Unter den nicht-tropischen Edelhölzern ist das Holz des Schwarznussbaums wegen seiner langen Haltbarkeit besonders gefragt. Weil die Krone recht niedrig ansetzt, können Astlöcher und andere kleine Besonderheiten im Holz auftreten. Die ansehnlichen Park-Bäume können leicht verarbeitet werden – die Verarbeitung spart Energie und schränkt keinen wilden Lebensraum ein.

Amerikanischer Nussbaum (American Dark Walnut, Noyer Foncé)
Amerikanischer Nussbaum (American Dark Walnut, Noyer Foncé)

Als besonders naturfreundliches Edelholz wird amerikanisches Nussbaumholz weltweit immer gefragter. Außerhalb der USA und Kanada ist das Holz aufgrund bestehender Exportbeschränkungen selten zu finden.

Europäischer Nussbaum (Juglans regia)

Europäisches Nussbaumholz zeichnet sich durch seine eigenwillige Maserung aus – von geraden Streifen bis zu kreisförmigen Mustern und gebogenen Gabelungen durchziehen viele dunkle Streifen das braune Holz. Das Splintholz ist fast weiß, das Kernholz kann grau, violett oder rötlich schimmern. In der Holzverarbeitung wird das Material ausschließlich zur Produktion für den exklusiven Möbelbau genutzt – der europäische Walnussbaum oder Echte Walnuss wird hauptsächlich wegen seiner nahrhaften Früchte angepflanzt. Nur ausgediente Fruchtbäume werden für das Edelholz geschlagen.Europäisches Nussbaumholz zeichnet sich durch seine eigenwillige Maserung aus – von geraden Streifen bis zu kreisförmigen Mustern und gebogenen Gabelungen durchziehen viele dunkle Streifen das braune Holz. Das Splintholz ist fast weiß, das Kernholz kann grau, violett oder rötlich schimmern. In der Holzverarbeitung wird das Material ausschließlich zur Produktion für den exklusiven Möbelbau genutzt – der europäische Walnussbaum oder Echte Walnuss wird hauptsächlich wegen seiner nahrhaften Früchte angepflanzt. Nur ausgediente Fruchtbäume werden für das Edelholz geschlagen.

Europäischer Nussbaum (European Walnut, Noyer Européen)
Europäischer Nussbaum (European Walnut, Noyer Européen)

Walnussbäume werden bis zu 150 Jahre alt und haben einen langsamen Stoffwechsel ähnlich der Eiche. Der massive Stamm erreicht Durchmesser von bis zu 200 cm und ist erst nach 70-80 Jahren ausgewachsen. Das Edelholz ist relativ anfällig für Feuchtigkeit und Schädlingsbefall und sollte regelmäßig gewartet werden. Verliert die Oberfläche nach einigen Jahren ihren Glanz, können Sie die oberste Schicht vorsichtig abschleifen und das Holz neu beschichten lassen.

Die ästhetische Maserung des Holzes wertet jede Sitzecke auf und wird in Europa gern zur Vertäfelung von Wänden und Decken genutzt. Europäisches Nussbaumholz ist in der ganzen Welt bekannt und ein berühmtes Exportprodukt zur Einrichtung gemütlicher Kaminecken, Esszimmer und Küchen. Esszimmertische aus europäischem Nussbaumholz weisen auch nach Jahren keine Kratzer oder Spuren von Gläsern auf.

Ipé / Lapacho (Handroanthus)

Das Holz von Bäumen aus der Lapacho-Gruppe im südamerikanischen Regenwald ist besonders formstabil und zeichnet sich durch einen geraden, festen Faserverlauf aus. Lapacho-Bäume stehen unter Naturschutz und dürfen in Brasilien nur eingeschränkt geschlagen werden – die Nachfrage auf dem weltweiten Markt ist deshalb besonders hoch. Die Holzfasern widerstehen einem Druck von über einer Tonne und weisen auch nach vielen Jahren intensiver Nutzung keine Kerben und Dellen auf. Das macht Ipé Holz zum perfekten Konstruktionsmaterial für viel genutzte Möbel, Bodenbeläge und Außenterrassen.

Aufgrund seiner außerordentlichen Dichte können wir Ipé Holz ohne zusätzliche Beschichtung anbieten. Das frisch verarbeitete Material verbreitet einen angenehmen Duft und ist von Natur aus resistent gegen Feuchtigkeit, Schädlinge und Verschmutzungen. Lapacho-Bäume wachsen nur wenige Zentimeter im Jahr – die Maserung des wohnlich-braunen Holzes ist fein strukturiert und weist kaum Unebenheiten auf. Trotz des langsamen Wachstums erreichen die Baumkronen eine Höhe von bis zu 40 m.

Die relativ schmalen Baumstämme wachsen auf kleinen Lichtungen im Regenwald gerade in die Höhe, um andere Baumkronen zu überragen und Licht aufnehmen zu können. Das Holz lässt sich nahtfrei verkleben – wir können Tischplatten bis zu 120 cm Breite herstellen und zu großen Platten verbinden.

Unbeschichtetes Ipé Holz eignet sich zur Innen- und Außeneinrichtung und kann das ganze Jahr über unter freiem Himmel stehen. Das Konstruktionsholz bleibt über Jahrzehnte in Form und ist ein geeignetes Grundmaterial für Treppen und Terrassen.

Ipé | Lapacho (Brazilian Walnut, Ébène Verte)
Ipé | Lapacho (Brazilian Walnut, Ébène Verte)

Nur bestimmte Manufakturen können das extrem harte Holz bearbeiten: Werkzeuge stumpfen schnell ab und die technische Trocknung im Trockenofen nimmt deutlich mehr Zeit ein als bei anderen Hölzern. Ipé Holz braucht kaum Pflege und splittert nicht. Möbelstücke aus dem hochwertigen Hartholz überstehen zahlreiche Umzüge, sind resistent gegen Haustiere und behalten ihre Farbe auch bei starken Verschmutzungen.

LignumArtem - Dreams of Wood
+49 (0) 681 - 410 967 70 - info@lignumartem.com
Designer Möbel online kaufen